Hühnerauge (Clavus) 

ist eine lokale Verhornungsstörung der Haut, die als Folge einer chronischen - mechanischen Reizung (Druck, Reibung) der betroffenen Hautpartie entsteht. Es kommt zu einer kreisrunde, umschriebenen, meist schmerzhaften Verdickung der Hornschicht. Im Zentrum des Clavus findet sich häufig ein in die Tiefe reichender Dorn aus Hornmaterial.

Als auslösende Faktoren kommen in Frage:

  • Fußbekleidung:  zu enges oder orthopädisch ungeeignetes Schuhwerk (hohe Absätze).

  • Hauttrockenheit: Feuchtigkeit leitet Reibungshitze besser ab - darum befinden sich an Körperstellen, die einer vermehrten Reibung ausgesetzt sind, deutlich mehr Schweißdrüsen als in der übrigen Haut. Trockenheit begünstigt die Clavusbildung.

  • Chemische Reize: Säuren oder Laugen. Die Konzentration der Säure entscheidet darüber, ob eine Aufweichung der Hornschicht oder eine Hypertrophie der Papillen mit reaktiver Hyperkeratose auftritt.

  • Aktinische Reize: als Folge einer Strahlentherapie

  • Genetische Ursachen: Auch erblich bedingte Stoffwechselerkrankungen (z.B. Hyperurikämie) gehen mit erhöhter Clavusbildung einher.

  • Orthopädische Ursachen: Bei rheumatisch bedingten Gelenkveränderungen, knöchernen Exostosen, Gelenkversteifungen, Zehendeformitäten oder Hallux valgus können Clavi als Begleiterscheinungen auch in flächigen Verhornungen eingebettet vorkommen.

  • Nagelveränderungen: Nagelplatten, die vertikalem Druck ausgesetzt sind, können subunguale (unter der Nagel) Clavi verursachen. Ein horizontaler Druck erzeugt Clavi im seitlichen Nagelfalz oder bei eingerollten Nägeln unter der Nagelkante.

 

Arten von Hühneraugen

  • Clavus durus: Hartes Hühnerauge, vor allem an Zehenrücken und Fussohlen

  • Clavus mollis: Weiches Hühnerauge, zwischen den Zehen, z.B. bei Fehlstellung der 4. und 5. Zehe

  • Clavus vascularis: Schmerzhafter Clavus mit Kapillaren, die in die Hornschicht vordringen

  • Clavus neurovascularis: Schmerzhafter Clavus mit Kapillaren und Nervenenden, vor allem an dünnen Hautstellen

  • Clavus neurofibrosus: Vernarbter Clavus mit Nerven- und Bindegewebsfasern, meist kreisrund und sehr tief

  • Clavus papillare: Einschluss von Papillen im Korium, sehr therapieresistent

  • Clavus miliaris: nicht tiefreichende punktförmige Verhornungen

  • Clavus subungalis: Clavus unter der Nagelplatte

   

Therapie

  • Wenn möglich, Beseitigung der auslösenden Ursache (z.B. unbequeme Schuhe).

  • professionelle Abtragung von Clavi beim Podologen. Dabei wird das überflüssige Hornmaterial vorsichtig mit einem Skalpell oder einer Fräse entfernt.

  • Anschließend erfolgt die Druckentlastung durch ein individuell zurechtgeschnittenes Entlastungspolster, das z.B. mit Stretchmull befestigt wird.

 

Von einer medikamentöse Einweichung des Clavus mit Keratolytika (z.B.Salicylsäure) - in Form von Pflastern rate ich Ihnen ab!!!

Es kann leicht zur Verletzung der Haut (z.B. durch Verrutschen) kommen. Entzündliche Reaktionen, bakterielle Infektionen und  eventuell eine schlechte Heilungstendenz sind bei Verletzungen, gerade am Fuß, möglich.

Vorsorge, die Sie selbst treffen können:

  • Wählen Sie bequeme und passende Schuhe.

  • Achten Sie darauf, dass die Zehen genügend Spielraum haben und nicht vorne anstoßen oder zusammengedrückt werden – dies sind typische Auslöser für Hühneraugen an den Zehen.

  • Lassen Sie sich bei Fehlstellungen der Füße oder Beine von einem Orthopäden beraten und gegebenenfalls behandeln. Mit Schuheinlagen und anderen Hilfsmitteln lassen sich häufig Schmerzen und Hühneraugen vorbeugen.

  • Pflegen Sie Ihre Füße und achten Sie auf Schmerzen, Druckstellen und auffällige Hornhautbildung an den Füßen. Entfernen Sie regelmäßig vorsichtig die Hornhaut mit einem Bimsstein oder einer geeigneten Feile.

  • Cremen Sie Ihre Füße nach dem Duschen regelmäßig ein, wenn Sie zu trockener Haut und/oder Hornhautbildung neigen. Hühneraugen entstehen schneller auf trockenen Hautstellen.

Wenn Sie Diabetiker sind, suchen Sie bereits bei kleinen Verletzungen und Veränderungen der Füße einen Arzt auf –               dies gilt auch für Hühneraugen.

 

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Terminvereinbarung

Marktplatz 5

94491 Hengersberg

podologie.adriana@gmail.com

www.podologie-kirchberger.com

Tel.: 09901 / 2009050

Fax: 09901 / 2024302

Anfahrt
  • Wix Facebook page