Podologische Komplexbehandlung 

Die Fußpflege für Diabetiker

Bei vielen Diabetikern wird die Fußpflege von der Kasse übernommen, wenn sie in einer podologischen Praxis durchgeführt wird, denn nur hier haben Sie die Sicherheit, kompetent behandelt zu werden.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und Ihrer Krankenkasse, ob Sie zu dieser Risikogruppe gehören.

 

Als Kassenpatient (sofern Sie von der Zuzahlung nicht befreit sind) müssen Sie dann, für eine podologische Komplexbehandlung, einer Rezeptgebühr von 10,00 € (ein Rezept beinhaltet meist 3 Behandlungen) und 10% der Behandlungskosten (ca. 3,78 € - leicht abweichend von Kasse zur Kasse) bei mir entrichten.

 

Das heißt, für 3 Behandlungen10,00 € Rezeptgebühr + (3 x ca.3,78 €) = ca.21,34 € 

 

Den Rest rechne ich direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

 

 

Indikationen:

  • bei schmerzloser und/oder schmerzhafter Hyperkeratose “Hornhaut“

       z.B. Schwielen, Hühneraugen

       z.B. Nagelplattenverdickung, Krallennagel, Nageldystrophie, Nagelflalzverhornung,

drohenden Unguis incarnatus “eingewachsene Nagel"

 

Therapieziele: Vermeidung von

  • drohende Hautschäden (Fissuren, Ulzera und Entzündungen)

  • Nagelwall und Nagelbett Schädigungen

  • Verletzungen und Entzündungen

Hygyenische Aufbereitung (Desinfektion, Sterilisation)

Anamnese/Fußbefund Erhebung/ Erstellen einer Patientenkartei (bei Erstbehandlung)

Behandlungsplan Aufstellen - mit Berücksichtigung der ärztliche Verordnung

podologische Maßnahmen besprechen/ durchführen:

  • Füße desinfizieren

  • fachgerechter Nagelschnitt & fräsen der Nägel in Form

  • ggf. Behandlung eingerollter Nägel

  • ggf. ausdünnen der verdickten Nagelplatte

  • Kontrolle & Reinigung der Nagelfalz (Entfernung von Verhornungen)

  • ggf.Tamponaden

  • Nagelbehandlung mit Nagel Pflegeöl mit natürlichem Vitamin E

  • Kontrolle der Zehenzwischenräume

  • ggf. Behandlung von Mazerationen in Zehenzwischenraum (mit Propolis)

  • schonende Entfernung von Clavus "Hühnerauge" (z.B. mit Skalpell oder Fräser)

  • schonende Abtragen übermäßiger Hyperkeratose "Hornhaut" und Schwielen

  • Rhagaden (Risse in der Hornhaut) abschleifen sowie Behandlung mit Schrundensalbe (mit natürlichem Wollwachs und Propolisextrakt)

  • anschließend eine kleine, liebevolle Massage zum Schluss

  • eincremen der Füße mit für Sie passende Pflegeprodukte von Fa.Ruck oder RINGANA Fußbalsam

  • ggf. Druck- und/oder Reibungsschutz an den gefährdeten Stelle

 

individuelle Beratung bei Nagelveränderungen und Erkrankungen der Nägel

Verlaufsdokumentation/ Mitteilung an den verordnenden Arzt

Hygienemaßnahmen

 

Vorsorge, die Sie treffen können:

  • Kontrollieren Sie Ihre Füße, vor allem auch die Zehenzwischenräume täglich auf Verletzungen oder andere Auffälligkeiten.

  • Sollten Sie Verletzungen, Druckstellen oder sonstige Auffälligkeiten an Ihren Füßen feststellen, wenden Sie sich unverzüglich an mir oder Ihren behandelnden Arzt

  • Waschen Sie Ihre Füße täglich mit warmem nicht heißem Wasser und verwenden Sie milde Waschlotionen und weiche Waschlappen.

  • Achten Sie auf das richtige Schuhwerk.

  • Vermeiden Sie Druckstellen an den Füßen durch Nähte oder zu enge Strümpfe.

  • Kontrollieren Sie Ihre Schuhe und Strümpfe auf Steinchen oder andere Fremdkörper die zu Verletzungen führen können.

  • Strümpfe sollen nicht aus Synthetischen Materialien sein, sondern aus Wolle oder Baumwolle bestehen und keine Nähte haben

  • Schneiden Sie Ihre Fußnägel nicht mit spitzen oder scharfen Geräte und lassen Sie eingewachsene Fußnägel oder Hühneraugen nur von einem Fachmann entfernen.

 

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Terminvereinbarung

Marktplatz 5

94491 Hengersberg

podologie.adriana@gmail.com

www.podologie-kirchberger.com

Tel.: 09901 / 2009050

Fax: 09901 / 2024302

Anfahrt
  • Wix Facebook page