Hyperkeratose - übermäßige Verhornung der Haut

(von griechisch: hyper - über; keratos - Horn)

iStock_000036041318_Full_edited
iStock_000036041318_Full_edited

press to zoom
iStock_000036042896_Medium_edited
iStock_000036042896_Medium_edited

press to zoom
iStock_000073854745_Medium
iStock_000073854745_Medium

press to zoom
iStock_000036041318_Full_edited
iStock_000036041318_Full_edited

press to zoom
1/5

Die äußerste Schicht der Oberhaut wird großflächig oder auch nur punktuell (Hünerauge) dicker weil:

  •  die Zellteilung beschleunigt ist, also werden mehr Hornzellen gebildet oder

  • die Abschilferung der Hornzellen behindert ist

 

Hyperkeratosen können äußere und innere Ursachen haben:

Mechanische Reize

dabei  wird die Haut zur vermehrten Bildung von Hornzellen angeregt, infolge wird die beanspruchte Region begrenzt – dicker, vor allem an Fußsohlen als Folge der besonderen Belastung durch Druck (Körpergewicht) und Reibung. Es bilden sich Hornschwielen. 

  • berufsbedingter Schuhwerk (Stahlkappen)

  • Sportschuhe

  • Schuhe mit hohen Absätzen

  • tragen von geschlossenen Schuhe ohne Strümpfe

  • Fußdeformationen wie z.B. Senk-, Spreiz-, und Knickfuß, Hallux valgus

  • Lähmungen

  • Frakturen

  • einseitiges Hinken

  • Wirbelsäulenbeschwerden

Thermische Belastung

  • Hitze (auch Reibungswärme) und Kälte

Chemische Belastung

  • Laugen

  • Säuren

  • Schweißbildung

Arsen als Umweltgift

Hyperkeratose kann auch auf eine chronische Arsenvergiftung hindeuten.

UV-Strahlung

Ultraviolettstrahlung kann zur Hyperkeratose und sogar zur Bildung von Lichtschwielen führen.

Beim Auftreffen von UV-Strahlung auf die Haut wird die Zellteilung beschleunigt. Mehr Hornzellen wandern an die Hautoberfläche

Genetische Veranlagung z.B. bei Schuppenflechte (Psoriasis), Fischschuppenkrankheit (Ichthyosis)

Natürliche Hautalterung (Faltenbildung, Austrocknung, Elastizitätsverlust)

Pilzbefall der Haut

 

Vorsorge, die Sie treffen können:

  • mind. wöchentliches Fußbad

  • mit spezieller Feile oder Bimsstein überschüssige Hornhaut vorsichtig entfernen

  • tägliches Eincremen mit geeigneter Fuß Creme (z.B. mit Urea)

  • Vermeiden von Druck und Reibung

  • Richtiges » Schuhwerk, idealerweise Schuhe öfter wechseln

  • Bei Fußfehlstellungen Schuheinlagen verwenden

  • Bei sehr stark ausgeprägter Hyperkeratose einen Hautarzt und/oder Podologen aufsuchen

Verzichten sollte man unbedingt auf Hornhauthobel mit Klingen. Diese Utensilien können bei falscher Anwendung immensen Schaden anrichten.

 

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.